Zander

Sander luciopercaZander

Der Zander gilt im Allgemeinen als sehr scheuer Fisch. Nicht so in Spanien. Durch die weitläufigen Fluss- und Seezonen ist der Zander nicht so unter Befischungsdruck wie in anderen Teilen Europas. Demzufolge sind die aggressiven Räuber auch den ganzen Tag aktiv und können sehr erfolgreich befischt werden. Speziell im oberen Stausee bei Caspe findet der heimische Zander sehr gute Lebensbedingungen vor. Weite Uferlandschaften sowie die tiefen Stellen des Sees bieten den Zandern die nötigen Deckungen um sich vor Fressfeinden zu schützen. Dem begeisterten Zanderangler bieten diese bekannten Stellen ein ausgezeichnetes Angelrevier. Die sehr gute Wasserqualität des oberen Stausees bei Caspe verleiht dem Zander ein sehr schmackhaftes Fleisch. Der Tagesfang kann so gleich zu einem leckeren Essen verarbeitet werden.

Top-Fangzeit: März bis Mai und September bis November
Angelmetode: Ansitzangeln, Spinnfischen
Top-Köder: Spinnerbait, Gummifisch, Fischfetzen

Ausrüstung:
Rute: 240-270 cm Spinnrute WG 30-60 gr
Rolle: Stationärrolle 3000-4000er Klasse