Wels

Silurus glanisWels

Der europäische Wels, als größter heimischer Flussbewohner, kommt in weiten Teilen Europas vor. Als wärmeliebender Fisch, bevorzugt er wärme, langsam fließende Gewässer. Die klimatischen und geographischen Bedingungen bei uns in Spanien bieten den in den 70 er Jahren eingeführten Welsen einen idealen Lebensraum und hervorragende Fortpflanzungs- und Wachstumsbedingungen. Die Fischdichte und die Größe der Tiere sind beeindruckend. So werden bei unseren Guidingtouren regelmäßig Welse über 220 cm gefangen. Rekordfänge jenseits der 230 cm Marke sind ebenfalls keine Seltenheit in Caspe und Mequinenza. Statistisch gesehen ist jeder  4. am Caspe gefangene Wels über 2 Meter lang! Es ist also kein Wunder, dass sich in den letzten beiden Jahrzehnten das Welsangeln in Spanien und hier speziell das Welsangeln in Caspe und Mequinenza zu einem Anziehungspunkt für begeisterte Welsangler aus aller Welt gemausert hat.

Top-Fangzeit: März bis Oktober
Angelmethode: Ansitzangeln / Spinnfischen
Top-Köder: Pellets, Boilie, Köder-und Tintenfisch / Blinker, Wobbler, Gummifisch

Ausrüstung:
Rute Ansitz: 270-300 cm Welsrute
Rolle Ansitz: Multirolle
Rute Spinn: 240-270 cm Spinnrute WG 60-150 gr
Rolle Spinn: Stationärrolle 4000-5000er Klasse